Packliste: Was sollte ich für Kolumbien einpacken? 

Packliste: Was sollte ich nach Kolumbien einpacken? 

Ich muss ganz ehrlich sagen ich bin kein großer Fan von Packlisten, welche für jedes Land im Internet zusammengestellt werden. Dennoch schreibe ich hier gerade eben solch eine Packliste. Doch es soll keine Liste werden, wo ich euch vorschreiben wie viele paar Unterhosen Ihr einpacken oder welche Farbe eure Socken haben sollten. Auch ob ein zusätzlicher Weichspüler zu eurem Shampoo Sinn macht dürft Ihr gerne selber rausfinden. Diese Packliste beschränkt sich aufs Wesentliche.

Ich denke, jeder Reisende hat andere Bedürfnisse und Prioritäten, und ob jemand nun 1 Jeans oder 3 einpackt, ist im Endeffekt auch ziemlich egal, solange Ihr am Ende euren Rucksack noch tragen könnt.

Ich persönlich packe gerne leicht, sehr leicht und alles, was ich unterwegs kaufen kann, was ich auch zuhause kaufen müsste, kaufe ich lieber während meine Reise. Darunter fallen zum Beispiel sämtlich Körperpflegeprodukte. Nur das notwendigste wird gekauft denn Duschgel = Shampoo = Parfüm. Aber auch dazu werde ich keine Empfehlungen abgeben, denn wer meint, er braucht im Dschungel, den Bergen oder am Strand 5 verschieden Parfüms von Yves Saint Laurent oder ein paar schicke Stilettos zum Wandern, der kann sich diese natürlich gerne einpacken.

 

1. Gepäckstücke/Taschen/Rucksäcke 

Rucksack 

Warum keinen Rollkoffer? Ein Rollkoffer funktioniert natürlich auch, wenn Ihr euch hauptsächlich in Hotels aufhaltet oder mit Taxis unterwegs seid. Wer jedoch auch mal ein paar Meter zu Fuß zurücklegt oder vielleicht sogar, um Geld zu sparen mit seinem Gepäck durch den Tayrona Park wandert, der sollte vielleicht doch einen Rucksack dem Koffer vorziehen. Für mich besonders wichtig ist, dass der Rucksack wasserdicht ist und/oder einen Regenschutz hat, denn in Kolumbien kann es ja bekanntlich in manchen Gebieten dann doch gelegentlich mal regnen (siehe Chocò). Außerdem wichtig ist die Größe des Rucksacks. Ich bevorzuge eher die kleinere Variante mit 50 – 65 Liter und nehme dann lieber noch eine Bodybag zwischen 10 – 15 Liter oder einen kleineren Rucksack mit. Momentan Reise ich mit dem AcTopp Trekkingrucksack 50L, welcher auch zur Tasche umfunktioniert werden kann.

Bauchtasche 

Eine weitere Tasche, ohne die ich nie auf eine Reise geh ist, eine Bauchtasche, in welcher ich meine Wertsachen verstaue. Geld und Kreditkarten trage ich immer versteckt am Körper in meiner Bauchtasche, wobei ich ein bisschen Bargeld und eine weitere Kreditkarte noch an einem alternativen Ort an meinem Körper verstecke, welches als Notfall dient. Dennoch habe ich auch einen Geldbeutel dabei, wo ich mein Tagesbudget aufbewahre und welcher in einer brisanten Situation herausgegeben werden kann, ohne dass man sein ganzes Budget und Karten verliert. Denn ich denke, es ist sicherer bei zum Beispiel einem Überfall ein bisschen was herzugeben als überhaupt nichts.

2. Technische Geräte 

Smartphone 

Ich gebe zu, ich nehme nicht immer mein Smartphone auf Reisen mit, aber das liegt weniger daran, dass ich Angst habe es zu verlieren oder das es mir geklaut wird, sondern eher daran, dass ich ab und zu gerne etwas digital entgifte. Dennoch ist ein Smartphone natürlich praktisch. Ob zum buchen von Unterkünften, der Orientierung oder in Notfällen. Einfach eine kolumbianische Karte kaufen, Internet aufladen und schon kann man im Dschungel alle 3 Sekunden auf sein Facebook gucken und Fotos auf Instagram laden. Außerdem dient das Smartphone natürlich als Kameraersatz, falls es mal schnell gehen oder das 130 Selfie geschossen werden muss. Und somit wären wir auch schon beim nächsten Punkt.  Das das Ladegerät zu den jeweiligen elektronischen Geräten nicht vergessen werden sollte, sehe ich als selbstverständlich an.

Apps die euch empfehlen kann, sind UberTappsiEasytaxiGoogle mapsMAPS.ME, XE, Airbnb, Booking.comHostelworld,MomondoweatherPRO

Foto-/Videokamera

Für mich absolut notwendig nicht nur, weil ich damit Fotos für meinen Blog mache, sondern einfach der Erinnerungen wegen. Obwohl ich natürlich gerne, dass hochwertigste Equipment mitschleppen würde, muss man auf Reisen (vor allem auf Langzeitreisen) manchmal Kompromisse schließen. Daher habe ich mich für die Systemkamera Sony Alpha 6000 entschieden aber auch die Canon Powershot G9 wurde mir bereits oft von anderen reisenden und Freunden empfohlen und findet sich regelmäßig unter den Topkameras auf Reviewseiten. Aufgrund des Komforts sind kompakt und Systemkameras auf Reisen sehr zu empfehlen und mittlerweile liefern auch diese qualitativ hochwertige Bilder.

Kindle/E-Book

Wer gerne unterwegs liest, der sollte auf jeden Fall ein Kindle für seine Reise einpacken. Lieber ein Kindle als 2 normale Bücher. Spart extrem viel Platz und man brauch abends kein extra Licht. Meiner Erfahrung nach besser als jedes Tablet zum Lesen, da die Paperwhites einfach viel angenehmer für die Augen sind. 

Noise cancelling Kopfhörer und/oder Ohrstöpsel

Nichts ist mir persönlich so wichtig wie Ohrstöpsel auf meinen Reisen. Ich habe festgestellt, dass Ohrstöpsel für mich unentbehrlich geworden sind. Ob gegen das Schnarchen des Bettnachbarn im Schlafsaal, den Lärm von Betrunkenen, die meinen jeder müsste um 4 Uhr noch wach sein oder gegen den Lärm von Autos und anderen Alltagsgeräuschen. Ohrstöpsel, denken jetzt viele wahrscheinlich brauch kein Mensch, die brauch man ja zu Hause auch nicht und da gibt’s auch Autos und Lärm. Ja das ist wohl korrekt, aber dennoch rate ich euch welche einzupacken, Ihr werdet mir dankbar sein. Falls euch Ohrstöpsel nicht ausreichen, würde ich mir noch ein paar „Noise cancelling Headphones“ einpacken.

Steckdosenadapter 

Ein Adapter für die kolumbianischen Steckdosen ist wichtig, damit Ihr auf eurer Reise eure elektronischen Geräte auch anschließen könnt. 

Taschenlampe

Die meisten Smartphones haben ja mittlerweile eine Taschenlampe integriert oder man kann sich eine passende App runterladen. Dennoch ist eine Taschenlampe eine gut alternative, da die Batterien in der Regel lange halten und man vielleicht ja auch nicht immer seine Handy mit sich rumtragen will.

 3. Reiseapotheke

Übelkeit und Durchfall 

Ja, spätestens nach der letzten Rucksackreise durch Südostasien, wissen viele von euch, ein Mittel gegen Durchfall ist Pflicht. Wer es also vermeiden will, so wie ich mit einer Lebensmittelvergiftung hinten auf dem Motorrad über Schotterstraßen zur nächsten Dorfapotheke fahren zu müssen, der sollte sich zumindest eine paar Kohletabletten einpacken. 

Mückenschutz 

Ein Mückennetz empfehle ich nur bedingt, da es Platz wegnimmt. Dort wo es wirklich viele Mücken gibt, findet man diese sowie meistens in den Lodges, Cabanas und Hostels vor.

Schmerzmittel 

Schmerzmittel kann man natürlich auch in Kolumbien kaufen, sogar die ganz Harten, die man in Deutschland nur auf Rezept bekommt und von welchen man lieber die Finger lässt. Dennoch falls man gerade unterwegs ist und einem vielleicht schon im Flieger die Schmerzen überkommen, sollte man diese doch am besten schon dabeihaben.  

Sonnenschutz 

Sonnencremes sind in Kolumbien nicht ganz günstig und auch nicht immer und überall erhält außer in den touristischeren Gegenden, deshalb empfehle ich euch, vorsorglich eine Packung einzupacken.

4. Wichtige Dokumente 

Pass + Passkopie 

Wenn Ihr unterwegs seit würde ich immer nur eine Passkopie oder ein alternatives Dokument zum Ausweisen mitnehmen meistens gibt es damit keine Probleme. So müsst Ihr euch wenigstens keine Sorgen um euren Ausweis machen, denn diesen im Ausland nachzumachen kann sehr ärgerlich sein. Ich habe meistens nicht mal mehr eine Kopie dabei, sondern speichere mir meist ein Bild meine Innenseite des Passes auf dem Handy und schicke ein Bild an meine E-Mail-Adresse. 

Führerschein 

Falls Ihr plant, euch ein Auto oder Motorrad zu mieten, solltet Ihr euch sicherheitshalber einen Internationen Führerschein besorgen dieser kostet je nach Stand und Landkreis EUR 12,20 – 16,30. 

Impfpass 

Besonders wichtig, falls Ihr nach eurer Kolumbienreise noch ein weiteres Land besuchen wollt, denn es kann sein, dass bei der Einreise in andere Länder, wenn Ihr aus Kolumbien kommt, ein Nachweis einer Gelbfieber Impfung verlangt wird (zum Beispiel Costa Rica) 

Dokumente Auslandkrankenversicherung 

Ebenfalls solltet Ihr natürlich eure Dokumente der Auslandversicherung nicht vergessen, falls doch etwas auf der Reise passiert. 

 5. Kleidung

Ein paar feste Schuhe 

Ein paar feste Schuhe entweder Turn- oder Wanderschuhe je nachdem, was ihr für Aktivitäten plant, solltet Ihr auch auf jeden Fall dabei haben. Bei Wanderungen durch das Cocora Tal, oder falls Ihr sogar den Nevado del Ruiz besteigen wollt, werden diese euch sicherlich nützlich sein. Mehr als ein paar würde ich nicht mitnehmen, da dies sonst wieder viel Platz in eurem Gepäck wegnimmt.

Flip Flops oder Sandalen 

Damit Ihr am Strand nicht mit euren Wanderschuhen rumlaufen müsst, solltet Ihr auf jeden Fall noch ein paar Flips oder Ähnliches für den Strand und heißere Orte wie Cartagena, Tayrona oder Palomino dabei haben. 

Multifunktionskleidung 

Leichte Funktionskleidung wird euch bei den oftmals schnellen Wetterumschwüngen mit Sicherheit auch nützlich sein. 

Microfaser Handtuch

Microfaser Handtücher sind schön leicht, nehmen wenig Platz mit und trocknen schnell.

Dies sind nur die essenziellen Dinge, welche Ihr auf eure Reise nach Kolumbien mitnehmen solltet, alles andere kann ohne Probleme gekauft werden. Einen Reiseführer habe ich zum Beispiel bewusst weggelassen, weil Ihr den jederzeit auf euer E-Book laden könnt und es ja auch genügend Quellen im Internet gibt, welche euch mit Tipps versorgen. Falls Ihr noch Sachen wisst, die unbedingt notwendig sind auf Reisen, dann könnt Ihr gerne einen Kommentar hinterlassen.

Nützliche und weniger nützliche Reiseinformationen

Was kostet eine Kolumbienreise?

Beste Reisezeit

 

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unterstützt uns!

Ein „like“ oder „follow“ bedeutet uns viel und zeigt uns, dass sich unsere Arbeit lohnt! Vielen Dank!

Powered by WordPress Popup

Gratis e.book

Meldet euch jetzt für unseren Newsletter an und erhaltet umgehend unseren 3-wöchigen Reiseplaner für Kolumbien. Plus eine extra Woche!

*Nicht vergessen auch euren Spamordner zu checken!