Salento und Valle de Cocora

Das Valle de Cocora in Quindío

Salento befindet sich im Herzen der kolumbianischen Kaffeezone im Nord-Osten der Region Quindío und ist von Medellin aus leicht mit dem Bus zu erreichen. Eine einfache Busfahrt kostet 37.000 COP und dauert zwischen 6-8 Stunden. Die Busse fahren täglich vom Terminal del Sur zwischen 4:30 bis 23:30. Die meisten Leute fahren zunächst nach Armenia und dann von dort aus in das 45 Minuten entfernte Salento. Es gibt zwei Busgesellschaften, die nach Armenia fahren die Flota Occidental und Flora Arauca.

Zu kompliziert? Buche hier eine 3-Tages Tour in die Kaffeezone

salento_cocora

Wie kommt man hin?

Von Medellin

Die Busse der Flota de Occidental fahren immer stündlich ab. Die Busse sind sehr komfortabel und mit Fernseher und wifi ausgestattet. Man steigt am besten eine Station vor Armenia aus und nimmt dann einen weiteren Bus nach Salento. Dies haben wir leider verschlafen und sind bis nach Armenia gefahren. In Armenia angekommen sind wir dann in den Bus nach Salento umgestiegen, welcher 3,600 COP pro Person gekostet hat. Die Busfahrt von Armenia dauert noch mal etwa 45-60 Minuten bis Salento.

salento_valle_de_cocoraSalento

Salento selbst ist ein gemütliches kleines Pueblo, wie es viele in Kolumbien gibt. Das Leben hier konzentriert sich meist auf den Hauptplatz, wo sich immer eine Kirche befindet und sich drum herum Bars und Restaurants aneinanderreihen. Es herrscht eine sehr entspannte Atmosphäre in der Stadt und lädt zum genüsslichen Bier trinken ein. Doch wir hatten erst mal einen anderen Plan:

Nach unserer Ankunft haben wir uns erst einmal einen Schlafplatz gesucht.Untergekommen sind wir in einem Zweibettzimmer mit Gemeinschaftsbad im Hostal Estrella de Agua, einem sehr gemütlichen, sauberen kleinem Hostel für 20.000 COP pro Nacht. Das Hostel bietet auch Schlafsäle, Camping oder Zimmer mit privatem Badezimmer an.

fliegenpilz

Valle de Cocora

Valle de Cocora

Valle de Cocora

Von Salento fahren täglich um 6:10, 7:30, 9:30 und 11:30 Jeeps (Willys) ins Tal der Wachspalmen. Die Fahrt dorthin dauert etwa 20-30 Minuten. Ich empfehle euch sehr früh loszugehen, da es erstens nachmittags oft bewölkt ist und zweitens man so die Touristenmassen vermeidet. Die Jeeps fahren am Hauptplatz im Zentrum der Stadt los und kosten 3,400 COP pro Person. Des Weiteren schlag ich euch vor etwas früher am Abfahrtsort  zu sein, damit Ihr einen gemütlichen Platz im Wagen bekommt. Zurück fahren die Jeeps zwischen 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr stündlich.

Wenn Ihr im Tal ankommt, habt Ihr verschiedene Optionen, Ihr könnt entweder einfach  direkt zu den Wachspalmen laufen, dazu lauft Ihr einfach geradeaus den markierten Pfad entlang, bis Ihr auf einmal eine hohe Anzahl an surreal aussehenden riesigen Palmen seht oder Ihr leiht  euch ein Pferd und macht die Cocora Rundwanderung auf hohem oder eher weniger hohem Ross.

Natürlich könnt Ihr die Wanderung rund um das Cocora Tal auch zu Fuß machen. Wenn Ihr euch dazu entscheidet, seit euch dessen bewusst, dass die Wanderung etwa 4-5 Stunden dauert. Des Weiteren solltet Ihr euch überlegen, ob Ihr die Wanderung von links oder von rechts anfangt. Wenn Ihr links rum geht, werdet Ihr zunächst das Wachspalmental durchlaufen und habt später noch die Option die „Casa de los colibris“ zu besichtigen und schließlich am Fluß entlang zurück zum Anfang zu laufen. Wenn Ihr von rechts startet, lauft Ihr genau denselben Weg nur andersherum. Ich denke dennoch, dass von links anzufangen die bessere Option ist, da das Tal nachmittags oft bewölkt ist und man die Palmen natürlich gerne in der Sonne sieht und da man so den steilsten Teil bergab läuft.

Der Eintritt zur „Casa de los Colibris“  kostet 5.000COP. Dort könnt Ihr Kolibris besichtigen und werdet mit Agua Panela und heißer Schokolade versorgt. Der Ort eignet sich hervorragend für eine Pause und wer Glück hat, kann hier außer Kolibris vielleicht sogar einen Berglöwen einen Bergtapr oder ein Faultier bestaunen, welche hier auch angesiedelt sind. Jedoch würde ich mir dazu nicht zu Hohe Erwatungen haben.
 wax_palme
Salento/Valle de Cocora

Salento/Valle de Cocora

Das Tal (Valle de Cocora) ist einfach atemberaubend. Etwas Vergleichbares habe ich noch nie gesehen, das Tal mit seinen riesigen bis zu 70 Meter hohen Palmen umgeben von idyllischer Natur ist einfach perfekt zum Wandern.

Wer sich nach Kolumbien begibt sollte sich auf keinen Fall das Valle de Cocora entgehen lassen. Definitiv einer der Orte den man in Kolumbien gesehen haben muss.

Was kann man sonst noch machen?

Außer durch die Stadt zu schlendern und das Tal zu besichtigen, gibt es natürlich noch weitere Dinge die man machen und erleben kann

Spielt Tejo mit den Einheimischen

Tejo ist ein traditionelles Spiel, bei dem ein Metalpuck geworfen wird und das Ziel besteht darin, eine Explosion auf dem etwa 15 Meter entfernten Lehmhügel zu erzielen (ja Ihr habt richtig gelesen). Gerne erklären euch die Einheimischen wie das Spiel funktioniert. Während dem Spielen werden natürlich reichlich Cerveza (Bier) getrunken.

Besucht eine Kaffeefarm

In der Umgebung finden sich etliche Kaffeplantagen und ein Besuch bei einer der Kaffeefincas oder Haciendas lohnt sich auf jeden Fall. Hier könnt Ihr sehen wie der Kaffee angebaut und verarbeitet wird. Einige der Kafeefarmen bitten auch gleichzeitig eine Unterkunftsmöglichkeit an. Eine 30 minütige Tour kann man ab 6000 COP machen. Es werden auch längere und ausführlichere touren je nach Farm angeboten. Schaut doch einfach mal bei Don Elias oder beim Plantation House vorbei.

cocora_tal

Esst Forelle

Ähnlich wie in Jardin befinden sich auch in der Umgebung von Salento einige Trucheras (Forellenfarm). Ihr werdet schnell feststellen, dass Truchas (Forellen) in fast jedem Restaurant auf der Speisekarte stehen. Ab besten besucht man jedoch eine Forellenzüchtung. Hier könnt Ihr euch entweder eure Forelle selber fangen oder euch einen Fisch in den meist dazugehörigen Restaurants servieren lassen. Wer nicht bis zu einer Truchera fahren mag, der isst einfach eine leckere gebackene Forelle mit viel Käse in einem der vielen Restaurants.

Unterkünfte

Wenn Ihr nach Salento reist, würde euch empfehlen mindestens eine Nacht zu bleiben, eventuell sogar zwei. Denn 1 Tag würde ich für das Cocora Tal einplanen und ein weiteren für Salento selbst plus einen Besuch auf einer der umliegenden Kaffeefarmen.

Hier ein paar Empfehlungen für Unterkünfte in jeder Preisklasse ob für Budgettraveller oder Luxusreisende.

Budgettraveller

Hostal Estrella de Agua 

Carrera 5 # 6-24, 631020 Salento, Colombia

hostel_etrella_de_agua

Im Hostal Estrella de Agua landete ich zufällig bei meinem ersten Besuch in Salento. Dabei stellte sich heraus, dass das Hostel eine richtig gemütliche und günstige Unterkunft nur wenige Meter vom Hauptplatz von Salento entfernt ist. Außer Betten im Schlafsaal und regulären zimmern gibt es hier auch die Möglichkeit zu campen. Für mehr Informationen klickt hier

 

Untere/Mittlere Preisklasse

Posada Casa Salento

Calle 7 # 4-43, 631020 Salento, Colombia

posada_casa_salento

Diese gemütliche Posada liegt ebenfalls sehr zentral, unweit des Hauptplatzes, wo die Jeeps in Richtung Valle de Cocora aufbrechen. Das Preisleistungsverhältnis ist hier einfach unschlagbar. Für mehr Informationen klickt hier

 

 

Obere Preisklasse

Hotel Salento Real Eje Cafetero

Calle 3 No 4-31 , 631020 Salento, Colombia

Salento_real_eje_cafetero

Falls Ihr nicht so sehr aufs Budget achten müßt, dann könnte diese eine geeignete Unterkunft für euch sein. Vom Hotel kann man leicht zu Fuß ins Zentrum der Stadt gelangen. Der Preisleistungsverhältnis ist auch hier sehr gut genauso wie der Service. Für mehr Informationen klickt hier

 

Comments (0)

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unterstützt uns!

Ein „like“ oder „follow“ bedeutet uns viel und zeigt uns, dass sich unsere Arbeit lohnt! Vielen Dank!

Powered by WordPress Popup

Gratis e.book

Meldet euch jetzt für unseren Newsletter an und erhaltet umgehend unseren 3-wöchigen Reiseplaner für Kolumbien. Plus eine extra Woche!

*Nicht vergessen auch euren Spamordner zu checken!