Die Besten Tauch-, Surf- und Kitespots in Kolumbien

Die Besten Tauch-, Surf- und Kitesurfspots in Kolumbien

Die besten Tauchspots in Kolumbien

Gute Tauchplätze findet man sowohl in der Karibik Kolumbiens also auch im Pazifik. Wobei das Wasser in der Karibik klar und ruhig ist und im Pazifik etwas wilder. Allerdings kann man auch im Pazifik ein paar wirklich großartige und aufregende Tauchgänge erleben.




Karibikküste

Providencia

Providencia befindet sich etwa 90 Kilometer von der beliebten Urlaubsinsel San Andres entfernt. Bei Providencia und der gleich daneben liegenden kleinen Insel Santa Catalina befindet sich das drittgrößte Korallenriff der Welt. An über 40 Tauchplätzen könnt Ihr einige der schönsten Korallen Südamerikas und 4 Haiarten bestaunen. An den Tauchplätzen kann man unter anderem auch Höhlen und sogar versunkene Piratenschiffe sehen. Providencia ist vermutlich der beste Tauchspot in Kolumbien.

 

Taganga

Nur wenige Kilometer von Santa Marta entfernt befindet sich das bei Backpackern beliebte Fischerdorf Taganga. Hier gibt es mehrere sehr günstige Tauchschulen. Zwar ist Taganga nicht unbedingt der beste Tauchspot in Kolumbien aber dafür auch für Anfänger gut geeignet. Und natürlich bekommt auch hier in der Karibik eine umfangreiche schöne Unterwasserwelt zu Gesicht.

 

Capurana und Sapzurro

Hier an der panamaischen Grenze im Department Choco findet man ein sehr gut erhaltenes wunderschönes Korallenriff. Es gibt über 30 Tauchplätze und man kann von Capurgana sogar einen Tauchtrip zu den traumhaften San Blas Inseln planen. Nachteil ist hier allerdings die etwas beschwerliche Anreise.

Pazifikküste

Malpelo

Ein Trip nach Malpelo ist sehr umständlich und etwas kostspielig aber definitiv die Kosten und Mühen wert. Die Wasserlandschaft um die felsige Insel ist einer der besten Orte der Welt, um mit Haien zu tauchen. Unter anderem könnt ihr hier Hammer- Wal- und den seltenen Schildzahnhai sehen.

 

Isla Gorgona

Die ehemalige Gefängnisinsel Gorgona und heutiger Nationalpark ist wohl einer der coolsten Inseln Kolumbiens. Nicht nur die Natur auf der Insel ist atemberaubend, auch die Wasserwelt drum herum ist spektakulär. Hier könnt Ihr zwischen Juli und Oktober Wracktauchen mit Walbeobachten kombinieren.


Beach and Snow - 728x90

Die besten Surfspots in Kolumbien

 Surfen in Kolumbien – die beste Zeit

Die beste Zeit um in Kolumbien zu surfen ist Dezember bis März und Juli bis September.

In Kolumbien kommen die Wellen zwischen April und Dezember aus dem Südwesten und im Januar und Februar aus dem Nordosten. Normalerweise sind die Wellen zwischen April und Dezember durchschnittlich etwas größer.

Surfen an der Pazifikküste

Die meisten Strände, an denen man an der Pazifikküste surfen kann, befinden sich in der Nähe der Stadt Nuqui und sind oft nur mit einem Boot zu erreichen. Leider ist die Anreise etwas beschwerlich und die Infrastruktur nicht so gut ausgebaut wie an der Karibikküste, dafür wird man allerdings auch mit fast unberührten Stränden belohnt. Hier könnt Ihr erfahren, wie man nach Nuqui kommt.

 

Pico de Loro

In der Nähe von Nuqui und nur zugänglich per Boot. Fragt einen der Locals euch an diesen abgelegenen Strand zu fahren. Nur für Leute die wissen, was Sie tun.  Umgeben von Dschungel kann man hier an einem der coolsten Strände in Kolumbien surfen. definitiv ein Highlight.

Juan Tornillo

Juan Tornillo ist ein weiterer abgelegener isolierter Surfspot, welchen man nur per Boot von Nuqui aus erreichen kann. Auch hier am besten einen Einheimischen, fragen ob er euch an den Strand fährt.

El Valle

Auch hier müsst Ihr zunächst nach Nuqui und dann mit dem Boot weiter. Es erwartet euch ein leerer Strand mit krassen Wellen und traumhafter Natur.

Terco & Termales

Eine kurze Bootsfahrt von Nuqui entfernt eignen sich diese Strände auch für Anfänger.

Juanchacho

Hier reist man am besten von Buenaventura mit dem Boot an, allerdings sind keine Unterkünfte verfügbar. Sollte es allerdings hierhin verschlagen, erwarten euch einige der besten Wellen der Welt.

 

Surfen and der Karibikküste

Pradomar

Pradomar ist ein sehr bekannter Strand und es kann auch etwas voll werden. Am besten geht man unter der Woche. Hier hängen vor allem auch die Locals ab und es gibt einige nette Bars. Eignet sich für a Level von Anfänger bis Pro. Befindet sich in der Nähe von Barranquilla und man kann mit dem Auto hinfahren.

 

Cartagena Jetty

An diesem Strand könnt Ihr gemütlich in den warmen Gewässern der Karibik surfen. Eignet sich super für Anfänger

 

El Muelle

Dieser Strand eignet sich für erfahrene Surfer zum Üben. Wenn Ihr nach Puerto Colombia kommt, fragt nach El Muelle und jeder weiß, wovon Ihr sprecht. Puerto Colombia befindet sich ebenfalls gleich bei Barranquilla.

 

Buritaca

Der zwischen dem Tayrona Park und Palomino gelegene Strand eignet sich für alle Surfer von Anfänger bis Pro. Einfach in denselben Bus steigen wie nach Tayrona und ein Stück weiterfahren. Hier findet Ihr mehr Infos zu Buritaca.

 

El Bosillo

Große Wellen für erfahrene Surfer. Mit dem Auto zugänglich.

 

Punta Sur 

Punta Sur ist ein Strand am südlichen Punkt von San Andres. Dieser leere Strand eignet sich für alle Level. Leicht zu Fuß oder per Auto zu erreichen, erwarten euch hier konstante Wellen.

 

Mendihuaca

Befindet sich im Tayrona Park. Hier findet Ihr großartige Wellen. Liegt direkt beim Hotel Mendihuaca.

 

Galerazamba

30 Minuten von Cartagena entfernt. Anreisen solltet ihr am besten mit einem Allradantrieb.

 

Punta Roca

An diesem leicht zu findenden Strand gibt es heftige Wellen und starke Winde. Vorsicht mit der Strömung und scharfen Felsen. Am besten zu erreichen von Barranquilla.

 

Die besten Plätze zum Kitesurfen

Viele gute Kitespots findet man vor allem an der Karibikküste zwischen Cartagena und Barranquilla oder im Norden bei Cabo de la Vela aber auch im Inland gibt es Kitemöglichkeiten.

 

La Guajira – El Cabo (Cabo de la Vela)

Cabo de La Vela ist eine bekannte Touristenattraktion und gleichermaßen beliebt bei Surfern und Nicht-Surfern. Geeignet für erfahrene Kitesurfer.

 

Calima See

Etwa 2 Stunden nördlich von Cali befindet der See Calima, der aufgrund der konstanten Winderverhältnisse, das ganze Jahr über Kite- und Windsurfer anzieht. Um den See befinden sich mittlerweile aufgrund der hohen Anzahl an Touristen jede Menge Restaurants, Hotels und Einkaufszentren.

Außerdem gibt es hier einige Kiteschulen für diejenigen, die das Kitesurfeb gerne erlernen wollen.

 

Cartagena

Eine der Touristenattraktionen in Kolumbien ist die Stadt Cartagena, welche nicht nur durch die historische Altstadt, den kulinarischen Highlights und dem großartigen Nachtleben besticht, sondern auch durch die zum Kiten sich hervorragend eignenden Strände. Auch für Anfänger geeignet.

 

Chivor See

Der künstlich angelegte Chivor See befindet sich etwa 2 Stunden von Bogota entfernt. Die beste Zeit zum Kiten ist im Januar und Dezember, da die Winde hier am stärksten sind. Da es wenige Unterkünfte am See gibt, bringen viele ein Zelt mit und machen es sich mit ein paar Biers gemütlich.

Pin den Beitrag für später!!

Die billigsten Flüge nach Kolumbien gibts hier

Die besten Hostels findet ihr hier

Die besten Touren könnt Ihr hier finden

Die besten Individualreisen nach Kolumbien könnt Ihr hier buchen

Den besten Reiseführer gibt es hier

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Unterstützt uns!

Ein „like“ oder „follow“ bedeutet uns viel und zeigt uns, dass sich unsere Arbeit lohnt! Vielen Dank!

Powered by WordPress Popup

Gratis e.book

Meldet euch jetzt für unseren Newsletter an und erhaltet umgehend unseren 3-wöchigen Reiseplaner für Kolumbien. Plus eine extra Woche!

*Nicht vergessen auch euren Spamordner zu checken!