Kogi

Kolumbien Buchtipp – Kogi: Wie ein Naturvolk unsere moderne Welt inspiriert

Schon seit langer Zeit verliert der „moderne Mensch“ immer mehr den Bezug zur Natur. Statt mit der Natur im Einklang zu leben, beuten wir unseren Planeten aus und verlieren uns im Kapitalismus. Nur wenige Menschen hinterfragen, unsere derzeitige Lebensweise. Billig produzierte Waren aus China sind gefragt. Lebensmittel werden immer chemischer, obwohl die Natur uns alles bietet, ohne das der Mensch dabei Gott spielen müsste. Fossile Rohstoffe werden abgebaut als ob es davon unendlich viele gäbe und der Lebensraum für Tiere und Menschen wird dabei vergiftet und zerstört.

Das kolumbianische Naturvolk der Kogi aus der Sierra de Nevada lebt uns vor, wie man ein einfaches glückliches Leben führen kann ohne dem Konsum zu verfallen und dabei die Natur zu zerstören. Die Kogi leben mit der Natur in Symbiose und schützen eben diese, so gut sie es können.

Lucas Buchholz hat mehrer Monate mit den Kogi verbracht und dabei herausgekommen ist dieses großartige Buch, in dem uns nicht nur die Lebensweise der Kogi näher gebracht wird, sondern uns aufgezeigt wird, was in unserer Welt derzeit falsch läuft. Die Gedanken der Kogi zeigen deutlich, dass der Bezug zu „Mutternatur“, extrem wichtig ist, um moralisch richtig zu handeln.

Hier wird man schnell verstehen, dass der Schutz allen Lebens, das Wichtigste ist, um eine gesunde Zukunft für unseren Planeten zu schaffen. Eins der Probleme ist, dass uns (tote) Dinge wichtiger geworden sind als das Lebendige. Und wenn man von lebendig redet, sollte man das gesamte funktionierende Ökosystem meinen. Wenn nur ein kleiner Teil eines funktionierenden Ökosystems kaputt ist, kann dies weitreichende Folgen haben.

Wer auf diesem Planeten lebt, sollte nicht nur nehmen. Wir sollten (neu)lernen, dass nur wenn wir auch geben und mit der Natur als zentralen Gedanken handeln, wir wieder eine Balance zwischen Mensch und Natur schaffen können.

Doch es werden nicht nur die derzeitigen Probleme in unserer Welt durch die Kogi deutlich, sondern auch die Möglichkeiten diese zu lösen.
Dieses Buch ist sehr informativ, macht traurig und gibt gleichzeitig Hoffnung auf eine bessere Zukunft. Dazu müssen wir unsere Gedanken jedoch neu ordnen und die in diesem Buch aufgeschriebene Hilfe durch die Denkweise der Kogi in Anspruch nehmen.
Lucas Buchholz ist ein großartiger Vermittler der Gedanken der Kogi, der diese jeweils in den Kapiteln noch einmal wunderbar zusammenfasst.

Auszug aus der Beschreibung auf Amazon

Das Volk der Kogi ist kein farbenfrohes und zeitweise verschollenes Relikt der Geschichte, sondern es sind inspirierende Menschen des 21. Jahrhunderts. Sie haben es als die vermutlich letzte indigene Gesellschaft Lateinamerikas geschafft, ihre ursprüngliche Hochkultur auf fast präkolumbianischem Niveau zu erhalten. Daher liegt mit den Kogi vor uns die einmalige Chance des Zugangs zu einem »Mentalitätstresor«. Dieser Mentalitätstresor besteht aus den Ideen, Gedanken und Sichtweisen der Kogi, die ihre Ursprünglichkeit abseits der globalisierten Gesellschaft erhalten konnten. Ein Blick in diesen Tresor hält für uns nun einen ganzen Kosmos an Denkanstößen bereit. Die Kogi haben sich entschieden, zu uns zu sprechen, da sie unsere Entwicklung aus der Abgeschiedenheit ihrer Berge genau beobachtet haben. Sie haben erkannt, dass wir mit unserem derzeitigen Denken in vielen Lebensbereichen an Grenzen stoßen und vor Herausforderungen in völlig neuen Dimensionen stehen. Die Kogi sehen den Grund für die allermeisten Probleme in der Welt in unserer Weltsicht, die unserem Handeln zugrunde liegt. Es geht nicht darum, wie die Kogi zu leben, sondern sich von ihren Denkweisen zu einem Perspektivwechsel einladen zu lassen.

 

Auszug aus den Kommentaren zu Kogi: Wie ein Naturvolk unsere moderne Welt inspiriert

Dieses Buch hat mich wahrlich tief berührt.
Es fühlte sich an, als wäre mein “Ureinwohner-Gen” durch die Worte der Kogi Indianer geweckt worden. Der Autor Lucas Buchholz hat hier nicht nur einen spannenden Reisebericht mit eindrucksvollen Bildern veröffentlicht, sondern den Lesern ein jahrtausend altes indigenes Wissen in die Neuzeit übersetzt.

Ich bin zutiefst beeindruckt von diesem Buch. Man hat das Gefühl wirklich eintauchen zu können in die Welt der Kogi.
Die vermittelten Gedankengänge sind ungewohnt für die gewohnte wissenschaftliche Denkweise, jedoch grade deshalb eine absolute Bereicherung.
Ich kann dieses Buch und die daraus wachsenden Gedanken nur empfehlen.

Wer dieses Buch gerne lesen möchte, kann dies hier bei Amazon bestellen.

Preis: Kindle 17,99 €, Taschenbuch 22,00 €

->Hier bestellen<-

Hier noch ein paar Buchempfehlungen:

Ein Zug aus Eis und Feuer von Ramon Chao

Kolumbianische Literatur: El olvido que seremos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Unterstützt uns!

Ein “like” oder “follow” bedeutet uns viel und zeigt uns, dass sich unsere Arbeit lohnt! Vielen Dank!

Powered by WordPress Popup

Gratis e.book

Meldet euch jetzt für unseren Newsletter an und erhaltet umgehend unseren 3-wöchigen Reiseplaner für Kolumbien. Plus eine extra Woche!

*Nicht vergessen auch euren Spamordner zu checken!