Party Taganga Kolumbien

Taganga – Alle Infos, Tipps und Sehenswürdigkeiten

Einst ein ruhiges Fischerdorf, hat Taganga in den letzten Jahren einen Tourismusboom erlebt. Viele entscheiden sich für einen Ausflug nach Taganga von Santa Marta aus oder machen einen kleinen Zwischenstopp bevor es weiter zum Tayrona Nationalpark geht. Denn Taganga liegt nicht weit entfernt von dem wunderschönen Nationalpark und befindet sich wenige Kilometer vom Verkehrsknotenpunkt Santa Marta entfernt. Warum sollte man also nich einen kleinen Abstecher in dem vorallem bei Backpackern beliebten Ort machen.

Bucht Taganga

Das bei ausländischen und kolumbianischen Touristen beliebte Dorf ist der perfekte Ort, um dem hektischen Treiben in Santa Marta zu entfliehen. Ein weiterer Grund warum es viele Touristen nach Taganga zieht ist das „Tauchen“. Einige Tauchschulen haben sich hier niedergelassen und bieten Tauchgänge für Anfänger und Profis.

 

Wie kommt man nach Taganga?

Von Santa Marta kommt man ganz einfach nach Taganga. Ihr könnt einfach einen der lokalen blauen Bus nehmen, auf dessen Frontscheibe Taganga geschrieben steht. Einfach anhalten, einsteigen und dem Fahrer 1600 Pesos geben. Der Bus kann zwischen 20 Minuten und mehr als einer Stunde dauern, denn wie so oft in Kolumbien, hängt die Fahrzeit von vielen Faktoren ab wie zum Beispiel, welche Route der Busfahrer nehmen will, wie oft er zum Plaudern anhält und wie viele Leute mitfahren! Die gemütlichere aber auch teurer Variante ist ein Taxi zunehmen. Die Busse sind oft voll und mit Gepäck zu reisen macht die Fahrt nicht unbedingt einfacher, bei einem Taxi habt ihr Platz und sparrt euch auch noch etwas Fahrtzeit! Taxis aus Santa Marta kosten etwa 15.000 COP.

Aus anderen Teilen Kolumbiens reist man am besten zunächst per Bus oder Flugzeug nach Santa Marta. Wer fliegt nimmt dann einen Bus vom Flughafen nach Santa Marta und steigt dort um, oder man nimmt direkt ein Taxi. Wenn ihr aus Barranquilla oder Cartagena anreist, könnt mit mehrern Busunternehmen fahren, wie zum Beispiel Berlinas.

 

Was kann man in Taganga machen?

2. Tauchen

Tauchen Taganga

Taganga wurde durch das Tauchen zu einem kolumbianischen Touristen-Hotspot. Taganga ist zwar klein, es gibt jedoch jedemenge Tauchzentren, die alle profesionell wirken. Am besten man schaut sich ein paar an und sucht die aus, welche einem persönlich den besten „Vibe“ vermittelt. Wer hier Tauchen möchte, wird feststellen, dass dies vergleichweise günstig ist, jedoch mit Sicherheit nicht mit Providencia oder Capurana und Sapzurro zu vergleichen aber man kann dennoch einige Meerestiere wie Schildkröten, Barrakudas, Haie, Zackenbarsche usw. sehen. Je weiter man von der Stadt in Richtung Tayrona-Nationalpark kommt, desto besser ist das Tauchen und desto klarer ist das Wasser. Gute Tauchplätze sind unter anderem Punta Aguja, Salidero und La Piedra del Medio.

Hier findet ihr die besten Tauchspots Kolumbiens

 

2. Schnorcheln

Wer es mit dem Tauchen nicht so hat, da entweder zu teuer, zu kompliziert oder zu zeitaufwendig, der wird auch beim Schnorcheln eine Idee von der belebten Unterwasserwelt Tagangas bekommen.

 

3. Fischen mit einem der lokalen Fischer

Taganga

Viel spielt sich in Taganga auf dem Wasser und Unterwasser ab. Und so ist es auch beim Fischen. Bucht eine Angeltour mit einem der ansässigen Fischer und fangt ein Abendessen, wie es frischer nicht sein kann. Ihr werdet bestimmt nicht leer ausgehen und ein Pläüschen mit den Fischern ist auch immer ganz nett. Wer zu schüchtern ist oder kein Spanisch spricht um einen Angeltripp mit einem der Fischer selbst auszuhandeln, der kann auch einen Angeltripp in einem der ansässigen Reisebüros in der Stadt buchen, wobei die erste Variante mit Sicherheit die preisgünstigere ist.

 

4. Cocktails schlürfen und dabei den Sonnenuntergang beobachten

Sonnenuntergang Taganga

Der Strandabschnitt in Taganga liegt sehr günstig und man kann hier perfekt den Sonnenuntergang geniessen, da zu noch ein Getränk und man hat sicherlich nichts falsch gemacht! Jeden Abend strömen Einheimische und Touristen an den Strand oder chillen an den nahe gelegenen Mauern, um den Sonnenuntergang zu beobachten. Es gibt einige Strandbars, in denen man es sich bei einem Cocktail bequem machen kann oder man versogt sich selbst mit ein paar Bier und sucht sich ein kleines Stück Strand und macht es sich bequem! Die Fischerboote und die Hügel Tayrona bieten ein tolles Fotomotiv!

 

5. Verbringe einen Tag am Strand

Deswegen kommt wohl ein Großteil der Touristen und Einheimischen nach Taganga. Einfach mal einen Tag entspannen und abschalten, dass kann man vielleicht am besten am Strand. Ein bißchen schwimmen, an einem kühlen Bier nippen oder frisches Ceviche von einem der Strandverkäufer verköstigen und schon ist der heimatliche Stress vergessen.

 

6. Spaziergang zum Playa Grande

Etwa eine halbe Stunde Fußmarsch von Taganga entfernt erreicht man die schöne Bucht vom Playa Grande. Der Spaziergang dorthin ist nicht allzu anstrengend, geht einfach auf die Seite des Ortes, die Taganga am nächsten liegt, und bittet die einen Einheimischen, euch die richtige Richtung zu zeigen. An den Wochenenden könnt ihr einfach den Menschenmassen der Kolumbianer folgen, die gerne am Playa Grande ihre Tage verbringen. Auf dem Weg zum Playa Grande gibt es einige atemberaubende Aussichtspunkte, von denen aus ihr das blaue Wasser fotografieren und in Richtung Taganga zurückblicken könnt. Wenn es zu heiß zum Wandern ist, könnt ihr auch ein Boot nehmen. Macht  euch auf den Weg zum Strand von Taganga und ihr werdet sehr schnell von den Bootsführern gefragt, ob ihr mit dem Boot nach Playa Grande fahren möchten! Es sollte nicht mehr als 7000 COP kosten. Es gibt mehrere kleine Restaurants und Geschäfte an der Playa Grande, aber diese sind etwas teurer. Ihr könnt auch Kajaks mieten oder Pedalboards stellen! Seid euch bewusst, dass der Strand an Wochenenden sehr belebt sein kann!

 

7. Aussicht vom „Mirador“(Aussichtspunk)

Auf dem Weg nach Santa Marta von Taganga geht eine Steile kurvige Straße auf einen Hügel hinauf. Hier gibt es einen Aussichtspunkt, von welchem man eine schöne Aussicht auf die Bucht von Taganga hat. Fragt euren Taxifahrer ob ihr hier kurz halten könnt oder wandert den Hügel von Taganga aus hoch.

 

Unterkünfte in Taganga

Die Besten Hostels in Taganga

Divanga Hostel

Cra 4 Calle11 esquina Taganga, Taganga,Santa Marta, Taganga, Colombia

 

Hostal Palohe Taganga

Calle 9#1-109, Taganga, Colombia

 

Republika Divanga

Calle 11 no 3-05 Taganga, Taganga, Colombia

 

Die besten Restaurants in Taganga

 

Was man sonst beachten sollte:

  • Wenn ihr ein Taxi nach oder von Taganga nehmt, klärt am besten vorher den Preis ab, damit es später keine Missverständnisse gibt und ihr nicht zuviel bezahlt.
  • Tragt euren Teil dazu bei und haltet die Stadt, das Meer und die Strände sauber und versucht Plastik zu vermeiden.
  • Taganga leidet unter chronischer Dürre, und die meisten Menschen bekommen Wasser aus Tankwägen, die jede Woche in die Stadt fahren, also beschränkt euch beim Duschen.
  • Um Krankheiten vorzubeugen, trinkt Wasser aus Flaschen.
  • Hochsaison ist im Juni und Juli, Dezember und Januar sowie in der Karwoche.
  • Nehmt genügend Bargeld mit den an vielen Ständen und Bars kann nur in bar bezahlt werden. Es gibt einen Geldautomaten in Taganga, direkt am Anfang.
  • Seid achtsam und benutz euren gesunden Menschenverstand. Es gibt in Kolumbien die Redensart”No des papaya.”, was wörtlich übersetzt bedeutet: “Gib keine Papaya (eine Frucht).“ Dies bedeutet jedoch, dass man sich nicht zur Zielscheibe machen sollte und seine Wertgegenstände nicht öffentlich zur Schau stelllt.

 

Anmerkung: Seid vorallem Abends/Nachts vorsichtig in Taganga und vermeidet euch von fremden Ansprechen zu lassen und bewegt euch am besten nur in einer Gruppe, da sich hier auch einige Kriminelle rumtreiben und vermeidet auf jeden Fall diehinteren Hügel der Stadt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Gratis e.book

Meldet euch jetzt für unseren Newsletter an und erhaltet umgehend unseren 3-wöchigen Reiseplaner für Kolumbien. Plus eine extra Woche!

*Nicht vergessen auch euren Spamordner zu checken!