Kolumbien: 10 Orte zum Campen

10 Orte zum Campen in Kolumbien

Wir Deutschen lieben ja das Campen, ob Italien, Spanien oder im eigenen Land gerne packen wir unser Zelt, Wohnwagen oder Wohnmobil und machen uns dann ausgestattet mit Gaskochern, Dosenravioli und ner Palette Bier auf in den Urlaub auf einen der etlichen Campingplätze in Europa. Ja, Campen ist schön, es gibt einem das Gefühl von Freiheit, denn man kann jederzeit einfach seine Sachen packen und weiterziehen. Auch als Naturliebhaber gibt es wohl kaum etwas Schöneres als Campen. Abends die Dosenravioli auf den Gaskocher packen, vielleicht noch ein kleines Lagerfeuer anschmeißen und den Abend nach einer langen Wanderung unter sternenklarem Himmel ausklingen lassen, bevor man sich in seinen Schlafsack verkriecht. Keine andere Übernachtungsmöglichkeit lässt einen der Natur so nahe sein, wie ein Zelt inklusiver ungemütlicher Isomatte. Und auch ich bin so ein Natur Liebhaber. Kaum zu zählen sind die etlichen Nächte, die ich auf den eben genannten ungemütlichen Isomatten verbracht habe und die zu den Nächten zählen, an die ich mich am liebsten erinnere.

Der Kolumbianer ist kein Camper so, wie es der Deutsche ist, und wird es wohl in naher Zukunft auch nicht werden. Denn wo wir uns in natürlicher Umgebung befinden, fühlt sich ein Großteil der Kolumbianer wie Manfred und Jürgen auf dem Rücken eines Pferdes, unsicher und ungewohnt. Zumindest habe ich manchmal diesen Eindruck.

Wobei gelegentlich kann man schon beobachten, wie eine durschnittliche Medelliner Großfamilie, statt einer Finca bei Santa Fe de Antioquia oder Guatapé, sich auf einem Campingplatz ansiedelt, einige Cervecitas und Guaros köpft, während der Onkel bauchfrei den Grill anfeuert und Vallenato in voller Lautstärke aus zwei überdimensionalen Boxen schallt.

Doch irgendwie, wahrscheinlich auf drückender deutsch-holländischer Nachfrage haben sich dennoch ein paar schöne Campingmöglichkeiten entwickelt.

Hier: 10 Der Schönsten Nationalparks in Kolumbien

Wo kann man nun also in Kolumbien Campen?

Doch lieber ins Hostel? Liste der Besten Hostels in Kolumbien

Salento, Quindio

Salento; oft wurde das in der Kaffeezone befindliche Dorf bereits in diesem Blog erwähnt, meistens im Zusammenhang mit dem Cocora Tal im Los Nevados Nationalpark und den beeindruckenden Wachspalmen. Diesmal aufgrund seiner Möglichkeit sein Zelt aufzuschlagen, denn einige Hotels und Hostels bieten die Möglichkeit zum Campen an. Wer sein Zelt in Salento aufschlagen will, kann dies zum Beispiel beim Hostal Estrella de Agua machen

Pance, Valle de Cauca

Reserva Natural Anahuac

Im Naturreservat Reserva Natural Anahuac könnt Ihr entweder für 13,000 COP pro Person im eigenen Zelt übernachten oder Ihr könnt euch ein mit Schlafmatten, Decken und Kissen ausgestattetes Zelt für 26,000 COP mieten. Auch bei der Finca Los Farallones könnt Ihr euer Zelt aufschlagen.

Suesca, Cundinamarca

Foto von mapio.net

Suesca befindet sich 1 Stunde von Bogota entfernt. Hier kann man Wandern, Klettern oder Extremsport betreiben. Ein Highlight ist der auf 3.000 Meter über den Meeresspiegel befindliche Suesca See (Laguna de Suesca).

Matarredonda, Cundinamarca

Der Nationalpark Matarredonda ist nur 30 Minuten von Bogota entfernt und bei Wanderern sehr beliebt. Die meisten schlagen Ihr Zelt hier in der Nähe des Sees auf. Ein 4-Mann-Zelt kostet 10,000 COP. Hier bieten sich einem mehrere Camping-Möglichkeiten, welche um die 10,000 COP pro Person kosten.

Rio Claro, Puerto Triunfo

Foto von comunidad.udistrital.edu.co

An dem etwas mehr als 3 Stunden von Medellin entfernten Rio Claro in Puerto Triunfo gibt es einen kleinen aber feinen Campingplatz gleich nachdem Eingang ins Reserva Natural Rio Claro direkt am Fluss. Eine Nacht kostet je nach Saison um die 18,000 COP.

Manizales, Caldas

In Manizales im Hauptanbaugebiet der kolumbianischen Kaffeezone gibt es einige Möglichkeiten zu Campen unter anderem auf der Kaffeefarm Hacienda Venecia kurz vor Manizales oder beim Eco Hotel La Juanita.

Parque de Los Nevados, Caldas

1,5 Kilometer vom Eingang eines der schönsten Nationalparks Kolumbiens entfernt befindet sich Arenales. Obwohl sich der Campingplatz auf 4.287 Metern Höhe befindet, ist der Platz leicht zugänglich. Umgeben von Felsen eignet sich das Gebiet hier sehr gut zum Klettern oder als perfekter Start, um auf die Gipfel der Vulkane La Olleta oder dem Nevado del Ruiz aufzubrechen.

El Cisne befindet sich 24 Kilometer vom Parque de Los Nevados entfernt und bietet Platz für etwa 50 Zelte, außerdem gibt es Toiletten und Duschen. Von hier aus könnt ihr zu Thermalquellen aufbrechen oder Touren zu Gletscherseen machen. Der Eintritt zum Park kostet 31,000 für Touristen und 12,000 für Kolumbianer. Der Preis für einen Campingplatz kostet je nach Saison zwischen 8,000 und 10,000 COP.

Hacienda Napoles, Puerto Triunfo

Hacienda Napoles

Auch auf der Hacienda Napoles, dem ehemaligen Anwesen von Pablo Escobar, welches nicht weit vom Rio Claro entfernt liegt und heute ein Vergnügungspark ist, könnt Ihre eure Zelte aufbauen oder euch ein Zelt mieten. Wenn Ihr euer eigenes Zelt mitbringt, kostet dies 33,000 COP pro Person. Ein gemietetes Zelt kostet 55.000 COP pro Person/Nacht.

Villa de Leyva, Boyaca

Camping Monte Verde

In Villa de Leyva gibt es mehrere Campingplätze. Camper die etwas Abenteuer suchen können im dem auf 2400 – 3800 Meter gelegenem Santuario de Iguaque Ihr Zelt aufschlagen. Hier könnt Ihr wandern und die von den Muiscas  als heilig angesehene Laguna de Iguaque besuchen. In Villa de Leyva gibt es Campingmöglichkeiten ab 12,000 COP pro Person/Nacht. Im Nationalpark kostet das Campen 10,000 COP und es sind auch Cabanas verfügbar.

Medellin (Parque Arvi), Antioquia

Piedras Blancas Parque Arvi

Der Parque Arvi ist von Medellin aus leicht mit der Metro und der Metrocable oder dem Bus zu erreichen. Hier könnt Ihr für 12,000 COP pro Person am Tag zelten. Die Campingmöglichkeiten befinden sich auf den Grünplätzen der Finca „La Otra“. Außerdem könnt Ihr Holz sowie Anzünder für Lagerfeuer und zum Grillen, sowie andere zum Campen wichtige Artikel vor Ort erwerben. Des Weiteren können Decken, Isomatten, Grill und mehr ausgeliehen werden. Wer sein Zelt nicht selber mitbringen will, kann sich eins für 25,000 COP für zwei Personen mieten.

 

Antwort hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Unterstützt uns!

Ein „like“ oder „follow“ bedeutet uns viel und zeigt uns, dass sich unsere Arbeit lohnt! Vielen Dank!

Powered by WordPress Popup

Gratis e.book

Meldet euch jetzt für unseren Newsletter an und erhaltet umgehend unseren 3-wöchigen Reiseplaner für Kolumbien. Plus eine extra Woche!

*Nicht vergessen auch euren Spamordner zu checken!